Thema

Inselkunst

Das ArT of opEN doors-Projekt auf Madeira. Vor gut drei Jahren hatte der Künstler Martinho Mendes die Idee, die Türen der Rua de Santa Maria im alten Stadtkern Funchals unter Verwendung von Farbe, Metall und anderer Materialien für Einheimische und Besucher virtuell zu »öffnen«.

Die verlassene Gegend sollte mit neuem Leben erfüllt und die Bewohner dazu ermuntert werden, die Straßen mit kulturellen und künstlerischen Aktivitäten zu beleben.

IMGP2179 Fotor

Was mangels offizieller Unterstützung und durch die Vorbehalte einiger Künstler und Hausbesitzer zunächst etwas zaghaft begann, hat sich in den letzten Jahren zu einem echten Selbstläufer entwickelt.

Profis und Amateure konnten ihre ganz individuelle Tür gestalten, man stößt auf Werke mit hohem Anspruch, humorvolle Darstellungen und gelegentlichen Kitsch. Verlassen ist die Gegend längst nicht mehr und wenn man Glück hat, geben die Türen ab und zu auch einen Blick auf ihr Inneres frei.

Vorbild für das ArT of opEN doors-Projekt soll ein kleines italienisches Städtchen gewesen sein, wo man bereits 1994 damit begann, Türen farbig zu gestalten. Madeiras Hauptstadt hat das Projekt ebenfalls gut getan. Und es wird weiterhin fleißig gebastelt und gemalt…

Text & Fotos: Sabine Peiseler

http://www.arteportasabertas.com/en.html

IMGP2161 Fotor

IMGP2177 Fotor

IMGP2184 Fotor

IMGP2195 Fotor

IMGP2200 Fotor

IMGP2201 Fotor

IMGP2202 Fotor

IMGP2227 Fotor

IMGP2235 Fotor

IMGP2274 Fotor

Leave a Comment

*